Skip to content
Language selection

You are here:

TENDONOL® Hybrid

Abdichten nach den Regelungen der Musterbauordnung (MBO) und der Muster-Holzbau-Richtlinie (M-HBauRL) mit der Brandschutzdichtmasse TENDONOL®

Der moderne Holzbau – die Hybridbauweise – liegt voll im Trend. Sie bedeutet unterschiedliche Materialien wie Beton, Stahl und Holz zu kombinieren und dadurch neue Eigenschaften zu erzielen.

Holz ist hierbei ein wesentliches Element der Hybridbauweise und macht als nachwachsender Rohstoff ein klimaneutrales Bauen möglich.

Der Brandschutz ist hier ein wichtiges Bindeglied zwischen brennbaren und nichtbrennbaren Bauteilen. Hier kommt die Brandschutzdichtmasse TENDONOL® als Fugenabdichtung (Montagefugen) zwischen den F90 Massivbauwänden und Brettschichtbindern sowie den Hybriddecken und den darunterliegenden Holzwänden zum Einsatz.

Rauchgase stellen im Brandfall die größte Gefahr dar. Mit der Brandschutzfugenmasse TENDONOL® wird ein Übergreifen der Rauchgase auf andere Räume verhindert.

In Gutachten wurde festgehalten, dass die Eigenschaften von TENDONOL® sowohl beim Einbau in herkömmlichen Bauwerken als auch in Gebäuden in Hybridbauweise die Brandschutzanforderungen nach den Regeln der M-HBauRL und des Kapselkriteriums K260 nach DIN EN 13501-2 erfüllt werden (Gutachterl. Stellungnahme 100819-2, ibb v. 27.03.2020)

Download Gutachten

Fazit:

Die Brandschutzdichtmasse TENDONOL® ist geeignet für die Anwendung zwischen unterschiedlichen Materialien (Holz, Beton, Faserzementplatten) für tragende und nichttragende Teile.

Back to top of page